I.G.P Zertifizierung

Meine Antwort an einen Kunden zum Thema I.G.P.

Lieber P.,
Hier noch meine Antwort zu deiner Frage zum I.G.P Kleber.

Wenn du das auf der Hals-Etiquette erwähnte “consorzio per la tutela dell’ olio extravergine di oliva toscano I.G.P.” im google eingibst oder direkt www.oliotoscanoigp.it anklickst, kommst du auf die I.G.P website. Klickst du dann “tracciabilità” (Rückverfolgbarkeit, traceability) an, kannst du die auf der olio nobile Halsetiquette angegebene Nummer und den Flascheninhalt angeben. Jede Flasche hat eine andere Nummer. In der Folge wird dir bestätigt, dass olio nobile in der Cooperativa San Vittore in Pomarance gepresst und abgefüllt wurde. Scrollst du weiter nach unten, wird jeder einzelne Bauer mit Namen erwähnt, dem ich Oliven abkaufte. Also eine absolute Transparenz zum Konsumenten.

Falls dir ein Beispiel einer Halsetiquette fehlt, weil du kein Olio Nobile mehr hast, geb ich dir eines meiner Flaschen durch: 0,25 liter , Nummer AQ906575 oder 76 etc

Weshalb machen wir von Olio Nobile all das?
Um dem Konsumenten zu garantieren, dass er reines, echtes toscanisches Olivenöl kauft und kein Verschnitt mit andern Olivenölen. Du weisst ja sicher, dass der Bestand an toskanischen Olivenbäumen nur ca. ein Drittel des Total verkauften sogenannten “toskanischen” Olivenöles decken kann…mirakulöse Vermehrung! Da werden Millionen verdient auf dem Buckel der Konsumenten, auch der Schweizer billig Olivenöl-Käufer.

Olio Nobile darf auf der Frontetiquette jeder Flasche das Wort “Toscano” brauchen, weil wir unser Olivenöl unter die strengen Kontrollen des Consorzios stellen. ergo: wer kein “toscano I.G.P.” aufweist, dürfte “toscano” gar nicht erwähnen. Doch wer kontrolliert das?

Was kostet uns dieser I.G.P. Kleber?
Vor allem viel Zeit und administrativer Aufwand, sowie Geld.

Wir dürfen nur von Bauern Oliven kaufen, die dem Consorzio angehören und sich den Regeln desselben unterstellen.
Wir müssen täglich die Namen der Bauern sowie die gepressten Liter jedes einzelnen dem Consorzio melden. Diese prüfen, ob der Bauer I.G.P. zertifiziert ist.
Am Schluss des Pressprozesses kommt ein Vertreter des Consorzios aus Florenz und nimmt Olivenöl Muster mit. Diese Muster werden durch ein Panel verkostet und chemischen Tests unterzogen.
Wir müssen dem Consorzio melden, welche Flaschengrössen und welche Anzahl wir abfüllen wollen.
Nach Prüfung und Zertifizierung müssen wir nach Florenz fahren, um die I.G.P. Kleber abzuholen und ca. euro .-60 pro Flasche bezahlen.